Bluebirds* (unterstützt alles, nur nicht deinen Windows explorer.)



verbotener weise

ich und er-
ja wir, wir lieben uns. eigentlich. ja eigentlich lieben wir uns, oder? ja ich denke schon, aber manchmal da zerkratzten wir uns gegenseitig die gesichter.

wir hassen uns, zumal sagt man dieses immer öfter "oh. ich hasse dich". aber warum benutzt man dieses starke wort.
wir hassen uns,
das ist ein starkes gefühl.
so wie liebe ungefähr.

#

aber wer macht hier die regeln, ich war nie besonders gut in der schule, ich war noch nie besonders regeltreu, ich gebe keinen wert auf polizei und die anderen bissen sich an mir das zahnfleisch blutig.

ich habe irgendwann angefangen mir selbst die spielregeln zu erklären.

hassen und lieben, was heißt das schon.
ich sage dir, ich hasse dich und drücke dich dabei.
warum machst du solche sachen.
am liebsten hätt ich dich verlassen auf der stelle, mit tellern nach dir geworfen- temperament gelebt und dir das herz gebrochen.
...aber bist du nicht hier ...dann liege in in fötushaltung schlaflos.

L. hat mal gesagt auch wenn man sich schon längst hasst, solang der andere selbst dann immernoch gold ist, dann darf man ihn nicht stehen lassen.
aber mit tellern hätte ich trotzdem gerne geworfen.

ich hasse dich und meine damit irgendwas mit liebe oderso.


18.4.10 23:50


STADT AFFEN.

nichts ist so schön wie legitimierte arbeitslosigkeit.
frühling in der großstadt und bald 19 jahre im troubel.
wenn ich mir an den nacken fasse fühle ich den stab unter meiner haut.
wenn ich in den spiegel sehe, dann sehe ich erfolg. erfolg auf ganzer linie.
ich bin mein eigener mensch, habe bisher alles richtig gemacht und seit längerem läuft alles so wies laufen soll.
ich kann tun und lassen was ich will.


und ich finde es ein bisschen geil.

ein bisschen sehr.

goodbye jugendarbeit
goodbye socialfuckerness.

hi leben.
23.4.10 19:02




Gratis bloggen bei
myblog.de